Kleingärtnerverein Nürnberg e.V.       

 

Gartentipps im Februar

  • Obstgehölze schneiden: Geschnitten werden kann bis Temperatur von minus 5 Grad Celsius. Kranke und abgestorbene Triebe bis auf das gesunde Holz zurückschneiden
  • Bei mildem Wetter können bereits nicht ganz so empfindliche Gemüsesorten ausgesät werden. Hierfür empfehlen sich z.B. Möhren, Radieschen, Rettich oder Zwiebeln (Aussaatfläche vor Kälte schützen)
  • Beete auflockern und Kompost einarbeiten
  • Älteres Saatgut auf Keimfähigkeit überprüfen
  • Bei mildem Wetter können Frühblüher, wie Primeln oder Stiefmütterchen gepflanzt werden
  • Kübelpflanzen im Winterquartier regelmäßig gießen und auf Schädlingsbefall überprüfen
  • Überwinterte Geranien/Pelargonien zurückschneiden
  • Ab Ende Februar bis Anfang März können laubabwerfende Formhecken und Sträucher geschnitten werden
  • Wer versäumt hat, im Herbst Blumenzwiebeln zu pflanzen, kann getopfte Pflanzen ins Beet / Rasen bringen
  • Nistkästen im Garten aufhängen - Terrakotta-Töpfe schonend reinigen. Nistkästen in 2 bis 5m Höhe anbringen. Das Flugloch soll nach Osten oder Südosten zeigen
  • Bei frostfreiem Wetter können Beete und Rabatten angelegt werden
  • Es blühen jetzt Winterlinge, Schneeglöckchen, Zaubernuss, Haselnuss, Stiefmütterchen